VIDEO: Einführung Netzspiel im Doppel (Töten & Decken am Netz) - Teil 3

Der vorletzte Artikel der kleinen Serie beschäftigt sich mit einem kleinen Detail, welches a) für das Doppelspiel extrem wichtig ist und b) wichtig, aber nicht einfach ist, für den Trainer zu erkennen damit dies auch mit bzw. von Spielern entwickelt werden kann.

Falls Sie die ersten beiden Artikel mit vielen Videos zum Thema Netzspiel im Doppel noch nicht gesehen habe, empfehle ich, diese zuerst einmal zu lesen um vollends im Thema zu sein. Die Artikel findet man hier: Teil 1 Teil 2 .

Bei der Entwicklung des Netzspiels im Doppel sind zwei Dinge besonders wichtig: zum einen, aus einer netzfernen Position mit einem Sprung und der Schlägerspitze nach vorne ausgerichtet die Netzkante zu erreichen und zum anderen nach dem Sprung sofort die taktisch bestmögliche Deckung einzunehmen. Ein Bereich übrigens, wo wir in Deutschland im Topbereich mit Birgit Michels, Isabel Herttrich und Carla Nelte auch in der Weltspitze mitspielen.

Für den Trainer bzw. den Spieler gilt es genau dieses zu entwickeln. Hier besonders wichtig: der Spieler muss wissen, wie sich das Ganze anfühlt und es aussehen kann, für den Trainer sind die kleinen Details wichtig.

WERBUNG: DAS NÄCHSTE GROSSE DING KOMMT, THE NEXT BIG THING: Absolute Neuheit auf dem Badmintonmarkt für Trainer und Spieler - DEMNÄCHST ERHÄLTLICH - verpasst kein UPDATE und sichert Euch den GÜNSTIGEN PRE-SALE-PREIS exklusiv über den kostenlosen Newsletter.
 
Schaut Euch daher bitte zunächst einmal die beiden Videos an und versucht einmal genau den Unterschied herauszufinden:

Video 1:



Video 2:
 
 

Unterschied erkannt? Natürlich steht schon im Titel der jeweilige Focus, jeder der lesen kann ist ja hier schon im Vorteil :-) Aber! Könnt ihr auch genau den Unterschied wahrnehmen? Während in Video 1 die Spielerin sich vor allen Dingen auf die Deckung und das Timing nach dem Schlag am Netz konzentriert, liegt der Focus beim zweiten Video auf dem Sprung nach vorne. Diese sollte nicht nur ein lockerer Hüpfer sein, sondern ein richtiger Sprung mit dem auch eine gewisse Distanz überbrückt werden kann. Absolut wichtige Details, auch wenn es vielleicht dem ein oder anderen trivial erscheint.

Viel Spaß beim Training

Diemo Ruhnow

Gefällt Dir dieser Artikel, du möchstest kostenlose Extras und immer über neue Artikel informiert werden? Dann trage Dich HIER KOSTENLOS und erhalte den Newsletter alle 2-4 Wochen in Dein Postfach!

Noch mehr Trainingstipps für Spieler und Trainer gesucht? Dann folge dem "Täglichen Trainingstipp" auf Facebook unter www.facebook.com/badmintontraining .

 

 
 
 

 

 
Artikelaktionen
 

Leadbox Portlet

Ebook Badminton

Booking

solibad

Badminton Reisen