WISSEN - Badminton spielen leicht gemacht - die Regeln

Wie in jedem Sportspiel gibt es einen ganzen Sack voller Regeln – um letztendlich loszulegen, genügen aber oft schon wenige. Insbesondere die Zählweise ist dabei natürlich besonders wichtig, schließlich geht es ja doch in jedem Spiel irgendwie um das Gewinnen.

2006 ist beim Badminton die Rallypoint-Zählweise eingeführt worden. Dies bedeutet, dass in jedem Ballwechsel (engl. „Rally“) ein Punkt vergeben wird, unabhängig davon, welche Seite den Aufschlag ausgeführt hat.
 
Wie beginnt man nun ein Spiel? Zuerst wird das Aufschlag-, Rückschlag oder Seitenwahlrecht ausgelost – dies kann ganz einfach wie in einem offiziellen Spiel durch ein Münze entschieden werden, oder es wird einfach der Ball auf die Netzkante gesetzt, fallen gelassen und geschaut, auf zu welchem Spieler oder zu welcher Paarung die Spitze des Balles zeigt. Der Gewinner der Wahl kann dann entweder bestimmen, wer den Aufschlag ausführt oder wer auf welcher Spielfeldhälfte startet.
 
Wo steht man nun beim Aufschlag? Generell hat immer der Aufschlag, der den vorhergehenden Ballwechsel gewonnen hat – hat der Aufschläger eine gerade Anzahl von Punkten, steht er in der eigenen rechten Hälfte, hat er eine ungerade Anzahl von Punkten, steht er in der linken Hälfte seines Spielfeldes. Der Aufschlag muss dabei immer diagonal gespielt werden, muss mindestens über die vordere Aufschlaglinie fliegen und vor der hinteren Aufschlaglinie (Einzel: die letzte Linie, Doppel: die „vorletzte“ Linie) landen. Die jeweiligen Linien gehören dabei zum Feld.
 
Die Zähl- und Aufschlagweise im Doppel klingt etwas komplizierter, ist sie aber gar nicht – gezählt und gestanden wird letztendlich wie im Einzel. Macht die aufschlagende Paarung einen Punkt, schlägt genau der Spieler auf, der zuvor aufgeschlagen hat – letztendlich nur von der anderen Seite. Denn es gilt wie im Einzel die Regel, „bei gerade von rechts aufschlagen, bei ungerade von links aufschlagen“. Hat zuvor die gegnerische Paarung aufgeschlagen und die eigene Paarung macht einen Punkt, macht derjenige Spieler der eigenen Paarung Aufschlag der auf der entsprechenden Seite (rechts bei gerader Punktzahl, links bei ungerader). Die Seite, die nach einem Ballwechsel nicht punktet, verändert nicht die Position – als Retournierer des Aufschlages wechselt man also nicht die Seiten.
 
Gespielt werden in den Einzel- als auch in den Doppeldisziplinen zwei Gewinnsätze bis 21 – allerdings muss mit mindestens zwei Punkten Vorsprung gewonnen werden, ansonsten geht es, zum Beispiel wie bei 20:20 in die Verlängerung. Diese endet allerdings spätestens bei 30 – das knappste Ergebnis eines Satzes kann also 30:29 Punkten lauten. Ist ein Satz beendet, wird die Seite gewechselt, während möglichen dritten Entscheidungssatz (beider Spieler oder Paarungen haben also einen Satz gewonnen) zusätzlich die Spielfeldhälfte gewechselt wird, wenn der erste Spieler  (und nur dann!) 11 Punkte erreicht hat.
 
Zusätzlich gibt es jeweils bei 11 und nach dem Satzende eine Pause. Diese beträgt beim 11er-Spielstand 60 Sekunden und nach einem Satz zwei ganze Minuten. Diese Pause kann ebenfalls dazu genutzt werden, um mit dem Coach zu kommunizieren – diese Kommunikation ist auch nach jedem Ballwechsel erlaubt, ist aber kurz zu halten und der Coach muss auf seinem Coaching-Stuhl sitzen bleiben. Natürlich kann in der Pause auch eine Kleinigkeit (z.B. ein Stück Banane) gegessen oder getrunken werden.
 
Dies sind letztendlich die wichtigsten Regeln, um erst einmal loszulegen. Bei entsprechend Fragen und Feedback in Zukunft vielleicht nochmal ein Artikel zu spezielleren Punkten, diese könnten dann Schlägerhaltung beim Aufschlag, Netzberührungen oder Übertritte behandeln. Ansonsten findet man die genauen Regeln in der unten aufgeführten Lektüre genauestens niedergeschrieben.
 
Diemo Ruhnow
 
Anzeige: 
 
 Sie wollen keinen neuen Artikel von www.dr-badminton-training.de verpassen? Immer was Neuigkeiten, neue Beiträge und nützliche Informationen von Diemo Ruhnow’s Badminton Training angeht auf dem NEUESTEN Stand sein? Dann melden Sie sich hier an! Eine kurze Mail an diemoruhnow@web.de genügt. 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Artikelaktionen
 

Leadbox Portlet

Ebook Badminton

Booking

solibad

Badminton Reisen