VIDEO - Komponenten für ein richtiges Aufwärmen im Badminton

Ein gutes Aufwärmprogramm im Badminton ist essentiell. In den letzten Jahren habe ich viel über funktionelles Aufwärmen gesprochen und geschrieben. Aber auch gute „funktionelle“ Übungen sollten nur einen Teil der Übungen im Badminton Warm Up einnehmen.

 
Ein gutes funktionelles Warm Up ist für mich ein wichtiger Teil in der athletischen und badmintonspezifischen Entwicklung eines Spielers. Oft beobachte ich in letzter Zeit in europäischen Hallen etwas „zu viel des Guten“. Kann es zu viel des Guten geben? Eigentlich nicht – nur, wenn ein anderer Bereich ins Hintertreffen gerät. Und gerade dies tut er manchmal. Ich liebe funktionelle Übungen – keine Frage. Manche, so zum Beispiel meine Lieblingsübung „World’s Greatest Stretch“ sind sehr komplex und gehören eingeübt. Oft beobachte ich, gerade bei Kindern und Jugendlichen, dass viele der guten Übungen qualitativ nicht gut ausgeführt werden – und damit dann auch ihre Daseinsberechtigung verlieren. Oft liegt die Schuld gar nicht bei den jungen Spielern selber, einige der Übungen erfordern einfach eine sehr gute Körperwahrnehmung – die gerade in Pubertät und Wachstumsphasen nicht entsprechend ist. Werden dann die Übungen nicht gut genug durchgeführt, fällt das eigentliche Ziel des Aufwärmens im Badmintontraining vielleicht von Bord.
 
Die Lösung? Back to the roots – zurück zu den Wurzeln. Zumindest für den Start – den Start des Badminton Aufwärmprogrammes oder aber auch für den Start mit kleineren Kindern. Einfache Laufübungen mit mobilisierenden Charakter, welche einfach gehalten sind. Dies macht auch generell Sinn so zu starten, mit verschiedenen Laufübungen, ob linear oder lateral, um die Gelenke zu schmieren und die Körperkerntemperatur zu erhöhen.
 
Lineare Läufe:

 
 
Seitliches Laufen:
 
 
 
Übersteiger-Lauf:
 
 
 
Hat man ein paar Bahnen (ca. 3-5 min) mit solchen Übungen absolviert, macht es Sinn mit einfachen aktiven Dehnübung fortzufahren, wo der Spieler sich nur auf wenige Dinge (=Gelenke) konzentrieren muss (=3-5 min) - mit diesen Übungen (siehe Videos) hat man dann schon sehr viel für die Erwärmung getan und die Übungen können komplexer werden. 
 
Hüft-Brustwirbelsäule-Mobilisation:
 
 
 
Knie zur Brust - aktive Dehnung:
 
 
 
Ferse zur Brust - aktive Dehnung: 
 
 
 
Zombie Walk - aktive Dehnung:
 
 
 
Oberschenkel - aktive Dehnung:
 

Weitere Beispiele für solche Badminton Aufwärm-Programme finden Sie z.B. hier: Warm Up Karten.
 
Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht
 
Diemo Ruhnow
 
Gefällt Dir dieser Artikel und möchtest Du immer über neue Artikel informiert werden? Dann melde Dich kostenlos für den Newsletter an! Mail an diemoruhnow@web.de genügt. 
 
Wenn Euch die Seite gefällt, dann abonnierte (kostenlos!) auch gerne meinen YouTube-Channel und klickt auf die Facebook-Seite von Diemo Ruhnow's Badminton Training und drückt auf "Gefällt mir".
 
Bestellt hier den kostenlosen Newsletter für Infos über neue Artikel und kostenlose exclusive Extras OR Subscribe here for the ENGLISH SITE NEWSLETTER which alerts you when new articles and videos are on the site and receive newsletter-exclusive FREE Stuff.
 
Artikelaktionen
 

Leadbox Portlet

Ebook Badminton

Booking

solibad

Badminton Reisen