WISSEN - 3 neue Bücher zum Thema Kinder- und Jugendtraining im Badminton

Heinz Kelzenberg gibt eine kurze Einführung in seine Badminton-Bücherreihe – für wen eignet sich welches Buch, welche Inhalte werden vermittelt.

Wenn ein Badmintontrainer innerhalb von 12 Monaten drei neue Bücher veröffentlicht, dann ist er sicher nicht aufs „große Geld“ aus – welches man bekanntermaßen in diesem Feld nicht verdienen kann. So auch nicht Heinz Kelzenberg aus Bergisch Gladbach (TV Refrath), der in Kooperation mit der Kinderbuchautorin Katrin Sendelbeck und Sportwissenschaftler Bernd Barth drei neue Veröffentlichung vorgelegt hat.

Im Rahmen der im renommierten Mayer&Mayer Verlag erschienenen Buchreihe „Ich lerne… / Ich trainiere…“ sind inzwischen über 30 Bücher aus 12 Sportarten erschienen, so dass sich Badminton bequem als 13. Sportart „einreihen“ konnte. Alle drei Bücher setzen sich mit dem Thema Kinder- und Jugendtraining auseinander - zweifelsohne dem Spezialgebiet des Badmintonautors, der in den letzten 20 Jahren aus dem TV Refrath einen der konzeptionell besten Badmintonclubs in Deutschland gemacht hat.
 
„Ich lerne Badminton“ ist für Kinder von 6-10 Jahren geschrieben und zwar FÜR die Kinder UND Eltern und nicht NUR für Trainer wie die meisten anderen Sportbücher. Es ist ein Buch, in dem die Kinder sich selbst wiederfinden und mit dem sie aktiv etwas anfangen können (Malen, Einkleben, Rätseln, nachschauen). Natürlich werden auch die ersten Schlag- und Lauftechniken kindgerecht beschrieben und Tipps zum Training gegeben.
 
Auch das zweite Buch „Ich trainiere Badminton“ ist geeignet für die jugendlichen Sportler selbst (ab 10 Jahre), setzt sich jedoch mehr mit dem „Wie“ auseinander. Auf den Grundtechniken wird aufgebaut und es gibt viele Hinweise zur richtigen Ausführung der Technik, zum Erkennen von Fehlern und für Zusatzübungen. Hier erfährt man, warum Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Schnelligkeit so wichtig sind, wie man konditionelle Fähigkeiten verbessern und seine Leistungsentwicklung dokumentieren kann. Auch taktische Grundlagen und ein Kapitel über die Psychischen Fähigkeiten dürfen in diesem Band nicht fehlen.
 
 

Heinz Kelzenberg: „Ich trainiere Badminton ist auch für Trainer deshalb interessant, weil ich den neuesten Stand der Technikausbildung mit aufgenommen habe und das Buch sehr viele Ideen zum Kindertraining enthält“.
 
Eher trainingswissenschaftlich orientiert kommt schließlich der dritte und letzte Band Badminton - Modernes Nachwuchstraining daher und bildet dabei den theoretischen Hintergrund zu den vorangegangenen Büchern. Die beiden Autoren widmen sich einigen wichtigen und für die Sportart Badminton bisher unbeantworteten Fragen zum Thema Kinder- und Jugendtraining. 

Trainer im Badminton stehen oft vor der Problematik, wie das Nachwuchstraining ansprechend und altersgerecht gestaltet werden kann. Das im Buch vorgestellte Konzept gibt dazu Anregungen. Die Trainer erhalten konkrete Hinweise, wie junge Badmintonspieler trainiert und durch pädagogische Impulse in den Lern- und Trainingsprozess einbezogen werden können. Denn: Auch Trainieren will gelernt sein. "Man kann einen Menschen nicht trainieren, man kann ihm nur helfen, es selbst zu tun", so der Ansatz der Autoren. 

Barth und Kelzenberg zeigen auf, wie die Trainingsziele formuliert und erreicht werden, die Selbstbewertung und Selbstkontrolle der Sportler gefördert und wie die Motivation aufrecht erhalten wird.
 
Viel Spaß beim Lesen wünschen

Heinz Kelzenberg und Diemo Ruhnow
Artikelaktionen
 

Leadbox Portlet

Ebook Badminton

Booking

solibad

Badminton Reisen