WISSEN - Gedanken zur Taktik im gemischten Doppel - Teil 3

Während sich die ersten beiden Teile der kleinen Mixedtaktik – Reihe mit verschiedenen Varianten im Stellungsspiel beschäftigten, geht es hier im dritten Teil erst einmal darum, mit ein paar Mythen und veralteten Weisheiten aufzuräumen.

Mythos 1: Die Mixeddame hat Ihre Position am Netz bzw. im Vorderfeld.
 
Schaut man sich moderne Mixed an, dass vom teilweise immer noch existierenden Bild, „die Dame hat das Netz“ und „der Herr das Hinterfeld“ oft und teilweise erheblich abgewichen wird. Nimmt man die beiden Situation Swipaufschlag auf die Dame sowie flacher Angriffsclear über die Dame in der Seite-Seite-Abwehrposition wird schnell klar, dass es zumindest zwei Situationen gibt, wo „Dame im Hinterfeld“ gar nicht zu vermeiden ist und taktisch gute Lösungen gefunden werden müssen. Blendet man diese Situation aus und bearbeitet man sie nicht im Training schafft man mit Sicherheit jede Menge Unsicherheiten. Unabhängig von diesen beiden Situationen gibt es auch eine Menge anderer Situationen (z.B. Herr im Midcourt, der longline Druck auf die Dame zum Netz macht) in denen auch der Herr zum Netz gehen kann – die Dame muss dann das Hinterfeld lösen können.
 
Mythos 2: Die Dame steht in der Abwehr immer diagonal zum Ball.
 
Besitzt die Dame eine ebenso gute Abwehrfähigkeit wie der Herr, dann macht diese Aussage keinen Sinn. Aber selbst wenn der Herr eine bessere Abwehr als die Mixeddame besitzt, dann macht dies verallgemeinerte Aussage in verschiedenen Situationen wenig Sinn. Schmettert z.B. der Mixedherr cross auf die Dame würde die Aussage bedeutet, dass die hohe Abwehr wieder auf die Seite zum Mixedherr geht – dieser muss so wenig arbeiten und steht zum nächsten Angriff bereits gut zum Ball. Würde sie longline Clear spielen, müssten in kurzer Zeit Dame und Herr die Seiten wechseln, ob dies so glücklich aussieht – eher nicht.
 
Mythos 3: Die Dame spielt aus dem Hinterfeld immer cross herunter.
 
In erster Linie und vor allen Dingen in den ersten Ausbildungsstufen kann man sagen, dass es Vorteile hat, wenn die Dame aus dem Hinterfeld cross herunter spielt. Der Angriff bleibt erhalten, die Dame hat mehr Zeit in Richtung Netz zu arbeiten und der Herr kommt einfach ins Spiel. Wenn aber alle Welt darauf eingestellt ist, muss die gespielte Qualität sehr hoch sein, damit dies so immer noch funktioniert (in den meisten Fällen tut es das auch) – letztendlich macht es dann aber Sinn, Varianten einzuüben – hier muss dann Nachbereitung explizit geklärt werden. Ein denkbar einfacher Fall ist der longline Smash der Dame auf die gegnerische Dame mit schlechter Abwehr...
 
Mythos Nr.4: Die Dame spielt aus Hinterfeld immer Clear über die gegnerische Dame.
 
Solange man als Dame andere Optionen hat, sollte man eine möglichst offensive Lösung suchen – dies kann u.U. auch ein Angriffsclear über die Dame sein, insbesondere, wenn diese eher passiv im Hinterfeld ist oder sogar Lücken aufreißt, in dem sie z.B. einen Schritt nach vorne macht, aber ihr Herr davon ausgeht, dass sie diesen Ball nimmt. Letztendlich gilt es aber im Angriff zu bleiben, eine verallgemeinerte Lösung kann es da nicht geben.
 
Mythos Nr.5: Die Dame steht beim „T“.
 
Siehe Nr.1 – die ideale Position im Angriff ist schon, dass der Herr im Hinterfeld arbeitet und die Dame im Vorderfeld ist. Wie gesagt, ideal – aher so läuft es halt nicht immer. Zumindest der Gegner sollte ja etwas dagegen haben. In der Position Vorderfeld stehen viele Damen aber zu nah am Netz. Wenn ich netznah gespielt habe, dann kann sich die Dame eine Position auf Höhe der Aufschlaglinie suchen, in vielen anderen Situationen aber zwischen 1-2 Schlägerlängen hinter diese Linie. Steht die Dame zu weit am Netz, dann hat sie z.B. beim Smash des eigenen Herren und Drive-Abwehr des Gegners durch sie durch i.A. keine Chance diesen Ball offensiv und kontrolliert zu spielen. Die Dame deckt bei zu naher Stellung am Netz und hartem Spiel quasi nichts ab – dann kann es schwierig werden für den Mixedherren.
 
Viel Spaß beim „drüber nachdenken“ wünscht,
 
Diemo Ruhnow
 
Gefällt Dir dieser Artikel und möchtest Du immer über neue Artikel informiert werden? Dann melde Dich kostenlos für den Newsletter an! Klicke auf den folgenden Link zum Anmeldeformular oder melde schicke eine Mail an diemoruhnow@web.de.
 
 
 
 
 
 
 
Artikelaktionen
 

Leadbox Portlet

Ebook Badminton

Booking

solibad

Badminton Reisen