Bessere Schlagtechnik & Schulterschmerzen vorbeugen im Badminton

Für eine gute Schlagtechnik braucht man nicht nur das Wissen und Können um die entsprechende Ausführung, sondern auch eine optimale Beweglichkeit im Bereich des Oberkörpers und des Schultergelenks. Die folgenden Übungen verbessern nicht nur diese Beweglichkeit, sondern können auch Problemen im Bereich der Schulter vorsorgen.

Für einen harten Smash, einen guten Clear oder auch Schläge wie YongBo-Drop oder verzögerte Clear benötigt eine entsprechende Beweglichkeit im Oberkörper. Nur wenn diese vorhanden ist, kann man auch die entsprechende Technik optimal umsetzen. Ist die Beweglichkeit oder Mobilität der Brustwirbelsäule nicht vorhanden, kann man kaum die Rumpfrotation nutzen. Ist die Brustmuskulatur verkürzt, durch zum Beispiel fehlendes Dehnen, durch eine falsche Haltung (durch viel Sitzen & Schreibtischarbeit) oder fehlende Kraft im Schultergürtel, kann man kaum eine gute Ausholbewegung durchführen und eine gute Schlagtechnik (= optimal ablaufende kinetische Kette) ist kaum möglich.
 
Aber nicht nur die Technik an sich ist immens wichtig, sondern natürlich vor allem auch die Gesundheit jedes Badmintonspielers. Oft klagen Badmintonspieler über Schmerzen im Bereich der Schulter oder des Ellbogens. Diese resultieren oft, neben einer schlechten Technik, aus einer schlechten Grundhaltung, aus der oben beschriebenen mangelnden Beweglichkeit oder durch fehlende Kraft im Schultergürtel. 
 
  
 
Daher sollte man unbedingt die folgenden Bereiche IN JEDEM TRAINING ansprechen:
 
- Mobilität der Brustwirbelsäule (sprich des Rumpfes / Oberkörpers)
- Mobilität im Schultergelenk (sprich Beweglichkeit des Armes)
- Kräftigung der stabilisierenden Muskulatur der Schulterblätter
 
Übungen für diesen Bereich können einfach in das Warm Up eingebaut werden und wenn diese regelmäßig durchgeführt werden, kann man daraus schon gute Effekte erzielen. Wichtige Übungen für die jeweiligen Bereiche werde ich kurz vorstellen. Wer tiefer in die Materie einsteigen möchte inkl. verschiedener Aufwärm-Programme, der findet viel Literatur im Bereich Athletik sowie in der neuen Zusammenstellung auf www.badmintonBUCH.de .
 
Die folgende Übung "Side-Steps plus Arme Öffnen" kann bereits zu Beginn des Warm Up eingebaut werden und sorgt für eine allgemeine Erwärmung sowie arbeitet an der Beweglichkeit im Schultergelenk:

 
Eine Übung, die nicht nur an der Hüftmobilität arbeitet sondern den Rumpf leicht kräftigt sowie an der wichtigen Beweglichkeit der Brustwirbelsäule arbeitet, die die Übung "Mobilität Vierfüßler". Im Sinne des Joint-by-Joint-Konzeptes macht es Sinn, diese Übung VOR weiteren Übungen durchzuführen, die auf Kräftigung der Schultermuskulatur abzielen:
 
 
Weitere Hinweise zur Übung "Vierfüßler Mobilität" gibt es in dem folgendem Video:
 
 
Eine weitere Übung für die Beweglichkeit der Brustwirbelsäule, die auch gleichzeitig die Schultermuskulatur kräftigt, ist die Übung "Wandsitzen Mobilität". Diese kann sowohl an der Wand (schwieriger) durchgeführt werden, aber auch auf dem Boden bei aufgestellten Füßen (Kniewinkel 90 Grad). Dabei ganz wichtig: unteren Rücken, Ellbogen und Handflächen die ganze Zeit gegen die Wand oder den Boden pressen:
 
 
Um den Bereich Schulter zu erwärmen, aber auch gleichzeitig zu kräftigen, nutze ich häufig die Übung "Schwimmen in Bauchlage" - durch das Halten der Arme  wird zum einen die Schultermuskulatur trainiert und zum anderen durch das Bewegen der Arme das Ganze auch in dynamisch funktioneller Form gemacht:
 
 
 
Eine Übung, die jeder Badmintonspieler machen sollte, ist die Übung "T" - diese kann in verschiedenen Formen durchgeführt werden. Im Stand, im Einbeinstand oder wie eben im folgenden Video in Bauchlage:
 
 
Diese Übungen in das Training eingebaut ergeben nicht nur einen guten Aufwärt-Effekt für den Oberkörper sondern ebenso die oben beschriebenen Effekte für die Verletzungsprophylaxe im Bereich Schulter und eine gute Basis für die Beweglichkeit im Oberkörper, welche eine wichtige Basis für technisch gute Überkopfschläge im Badminton ist.
 
Viel Spaß beim Trainieren wünscht
 
Diemo Ruhnow
 
Gefällt Dir dieser Artikel und möchtest Du immer über neue Artikel informiert werden? Dann melde Dich kostenlos für den Newsletter an! Klicke auf den folgenden Link zum Anmeldeformular oder melde schicke eine Mail an diemoruhnow@web.de
  
 
 
 
 
 
 
 
 
Artikelaktionen
 

Leadbox Portlet

Ebook Badminton

Booking

solibad

Badminton Reisen