Krafttraining im Badminton – Warum, was und wie im Verein durchführen? Teil 1

Als Referent bei meiner letzten Fortbildung zum Thema Krafttraining wurde ich auf die Idee gebracht, noch einmal das Thema Krafttraining im Verein zu thematisieren. In einer kurzen Reihe möchte ich darauf eingehen. Teil 1 beschäftigt sich mit dem „Warum“, Teil 2 mit dem „Wie“ – ein kleines Übungsskript gibt es schon jetzt dazu.

Das Thema „ob“, „warum“ und „wie“ ist eines meiner Lieblingsthemen in der Krafttrainingsfortbildung. Ich selbe habe in meiner „ambitionierten“ Badmintonzeit erfahren, wie wichtig Krafttraining auch bei relativ wenigen Badmintoneinheiten (2-4 Einheiten im Verein) ist. Als Trainer kenne ich mittlerweile aber noch tausend weitere Gründe – ein paar davon möchte ich hier aufzeigen.
 
Generell muss mein zwei Dinge festhalten: 1. Unsere Gesellschaft verändert sich und 2. Jede Spielsportart ist Action & Spaß, warum? Weil sie beanspruchend ist.
 
Daraus resultieren eine Menge von Folgerungen – steigen wir einmal ein: Wir bewegen uns zu wenig, auch schon unserer Kinder. Es wird weniger gespielt, gerannt, gekrappelt und geworfen. Daher bilden 
sich bestimmte Muskelgruppen nicht mehr so aus wie früher. 
 
Badminton Krafttraining im Verein 4
 
Bild 1: Beanspruchung der Stabilisationsmuskulatur beim Klettern
 
Aber nicht nur Muskelgruppen sind betroffen, auch ganze sogenannte fundamentale Bewegungen. Immer mehr Kinder können nicht mehr schnell rückwärts laufen, gut werfen, geschweige denn gerade sitzen. Diese Kinder kommen jetzt in zum Badminton, zum Fußball, Handball oder oder ... und treffen auf das zweite Problem, jede Spielsportart ist beanpruchend. Egal ob Fuß, Knie & Hüfte, Rumpf oder Schulter – jede Menge Action bringt Belastungen mit sich. Ständiges Abstoppen und Sprinten, einbeinige Sprünge und Landungen, harte Schläge und kurze Schlagbewegungen. Diesen muss man standhalten – am besten durch Vorsorge – ein gutes Kräftigungsprogramm kann fehlende Grundlagen wieder auffangen und wiederherstellen. Hinzu kommt – unserer Gesellschaft Teil 2 – viel Sitzen, Sitzen und nochmals Sitzen. Dadurch schwächt wichtige Muskulatur ab, man gewöhnt sich eine schlechte Haltung an. Eine gute athletische Haltung sorgt dafür, dass Bewegungen ökonomisch sind – eine schlechte Haltung führt also zu einer größeren Beanspruchung für den Körper und somit langfristig zu Problemen.
 
Badminton Krafttraining im Verein 1 
 
Bild 2: Entwicklungen in der Gesellschaft - welche Länder sind eigentlich Entwicklungsländer?
 
Viele gute Gründe also im Verein etwas vorzusorgen – übrigens auch ein gutes Qualitätsmerkmal für alte und neue sowie „alte und junge“ Mitglieder. Aber hat Krafttraining nicht etwas mit Leistungssport zu tun? Nein! Eines ist klar – im Verein habe ich vielleicht 20 Kinder in einer Trainingsgruppe. Ein paar davon schlagen vielleicht den Weg in Richtung Leistungssport ein – aber ALLE sollen gesund Sport treiben – eine gute athletische Grundausbildung gehört dazu – und dies kann man im Verein leisten. Man muss nur wissen, wann, wie und was?
 
Mit dem „wann“ und „wie“ beschäftigt sich der 2. Teil dieser kleinen Serie über Krafttraining im Badminton, Hinweise für „was“ finden sich in dem Skript: Krafttraining im Verein (Übungsskript)  (Passwort: siehe Newsletter). Mehr Informationen zum Thema Krafttraining liefert z.B. das E-Book „Funktionelles Krafttraining im Badminton“.
 
Diemo Ruhnow
 
Gefällt Dir dieser Artikel und möchtest Du immer über neue Artikel informiert werden? Dann melde Dich kostenlos für den Newsletter an! Klicke auf den folgenden Link zum Anmeldeformular oder melde schicke eine Mail an diemoruhnow@web.de.
 
 
 

 

Artikelaktionen
 

Leadbox Portlet

Ebook Badminton

Booking

solibad

Badminton Reisen