VIDEO Badminton Doppeltaktik - Einführung Doppelangriff Rotation 2

Im ersten Teil hatten wir den breiten Angriff mit der Ballmaschine eingeführt, jetzt geht es darum, die wichtigen nächsten Schritte zu machen.

Nachdem ich im ersten Teil von Doppeltaktik im Badminton bzw. Doppelrotation die verschieden Angriffsformationen angesprochen und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung gegeben habe, wie der breite Angriff eingeführt werden kann, geht es nun um die nächsten Schritte.

Wichtig hierbei ist möglich schnell, bereits nach 1-4 Trainingseinheiten diese zu gehen, da ansonsten sich "Ballmaschinen-Probleme" einschließen, die dann teilweise schwer herauszubekommen sind, weil sie falsche Automatismen trainieren. Das Nutzen der Ballmaschine ist jeweils nur für die erste Einführung.

Der letzte Schritt mit der Ballmaschine sieht folgendermaßen aus:

Ist man hier angelangt und ist die allgemeine Idee verstanden worden, müssen wir einen Schritt weiter gehen.

Für die Spieler ist es wichtig, dass das eigene Bewegungs- und Deckungsverhalten mit der eigenen Schlagwahl, aber auch Qualität übereinstimmt - denn hieran misst sich dann auch das Verhalten und die Möglichkeiten vom Gegner. 

Daher: weg vom Multi-Feeding, hin zu Übungen mit fliegendem Ball. Dies kann dann folgendermaßen aussehen. Teilweise für das System, teilweise gegen das System gespielt. Wichtig ist es hier als Trainer oder Zuspieler die Mischung zu finden um a) die Laufwege und das Deckungsverhalten abzustimmen ("nett zuspielen") aber auch b) die Felddeckung zu challengen, damit wir nahe am Spiel trainieren ("gemein zuspielen"):

Von der Platzierung ist es daher die gleiche Idee, wie mit der Ballmaschine, nur eben, es muss a) Schlagsicherheit vorhanden sein bzw. entwickelt werden und b) das ganze Verhalten eben mit jedem Ball, Platzierung und Qualität, aber auch dem Bewegen von Gegner und Partner abgestimmt werden. Obwohl die gespielten Bälle des Trainers oder Zuspielers vermeintlich die selben sind, erhöht sich der Schwierigkeitsgrad immens. Wichtig hierbei für den Trainer: a) Stellungsfehler provozieren und b) wenn eben diese auftauchen, darauf hinweisen bzw. Lösungen erarbeiten. 

   

Der nächste Schritt wäre dann, aus einer Übergangssituation in den Angriff zu kommen und dann eben den breiten Angriff balanciert auszuführen. Hier gibt es mehrere Optionen - eine davon sieht man im Video, Start in der Aufschlagsituation:

Es sieht durchaus trivial aus, aber die Komplexität erhöht sich immens, gerade auch, wenn man in weiteren Schritten dann die Aufschlagphase länger ausspielt. Daher ist dies ein Schritt, der unbedingt gemacht werden muss, bevor man das Ganze auch sicher im komplexen Match anwenden kann.

Soweit als Start in eine Einführung in ein Doppelsystem - ich hoffe es hat Euch gefallen.

Diemo Ruhnow 

IMMER informiert sein über neue Artikel & Videos? PLUS 2 eBooks für Dich (ohne weitere Kosten) im Tausch gegen Ihre eMail-Adresse - dann bestellt hier den Newsletter HIER KLICKEN . 

Folgt uns auf Instagram & Co. - instagram facebook youtube - für noch MEHR Tipps & Videos

Badminton DVDs Lauftechnik Schlagtechnik Lernen
 

 

 

  

Artikelaktionen
 

instagram facebook youtube

Ebook Badminton

Perform Better - Die Experten für Funktionelles Training

Booking

solibad