VIDEO - Seitliche Beinarbeit im Badminton

Dieser Videoartikel beschäftigt sich mit der seitlichen Beinarbeit im Badminton. Viele Spieler weisen hier muskuläre Defizite auf - diese können spezifisch mit dieser Übung bearbeitet werden - zusätzlich kann ein Focus auf dies Schlagtechnik gelegt werden.

Gerade in heutiger Zeit weisen viele Kindern Defizite in der lateralen oder seitlichen Beinarbeit auf. Gründe dafür sind das veränderte Freizeitverhalten und die damit verbundene schlechtere konditionelle und koordinative Grundausbildung der Kindern – es wird weniger auf dem Spiel- oder Bolzplatz gekickt, gelaufen, gefangen und gesprungen. Aber auch insbesondere große und schnell gewachsene Athleten weisen Defizite in der seitlichen Bewegung auf, welche oft muskulär bedingt sein kann.
 
Eine Übung, wie man die verstärkt trainieren kann, ist die im Video gezeigt Übung „Drive links-rechts im Midcourt“. Dazu werden 2 x 14 Bälle in einer Art Minizirkel abwechselnd (später auch gerne ohne Reihenfolge) zugespielt – der Fokus liegt bei der Durchführung im Video auf der Schlagtechnik (Stichwort: früher Treffpunkt, kurze Bewegung). Das gewollte Nebenprodukt ist die Verbesserung der seitlichen Beinarbeit, welche insbesondere durch den Einbau eines kleinen Widerstandes (Miniband) und der Kombination eines Durchganges ohne diesen Widerstand (welche dann schneller durchgeführt wird) erreicht wird. Das Ganze funktioniert nach dem Prinzip der Kontrastmethode – ich erschwere eine bestimmte Übung und rege dadurch Muskulatur und Nervensystem an – danach führe ich die Übung erleichtert bzw. in diesem Fall normal durch und kann die Übung durch die hervorgehende Aktivierung oder Anregung schneller ausführen. Als Trainingseffekt erreicht man einmal die Verbesserung der Schlagtechnik sowie ein intensives Training der Muskulatur, die für seitliche Bewegungen benötigt wird (z.B. M. gluteus min./med.). Insgesamt kann die Übung 3-4 so durchgeführt werden (also 3-4 x 28 Bälle (14 mit, 14 ohne Gummiband).
 

Ein Hinweise zur Lauftechnik: muss der letzte Schritt groß und tief sein, wird ein Ausfallschritt gemacht, während ein seitlicher Schritt (äußerer Fuß zeigt zum Netz) gemacht wird, wenn der Ball nicht weit vom Körper entfernt ist und die Körperhaltung sehr aufrecht ist. Auf der Rückhandseite kann dies ebenfalls so gehandhabt werden, dabei ist dann der Ausfallschritt mit rechts aufzuführen und der "aufrechte" Schritt mit links.
 
Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht
 
Diemo Ruhnow
 
Sie wollen keinen neuen Artikel von www.dr-badminton-training.de verpassen? Immer was Neuigkeiten, neue Beiträge und nützliche Informationen von Diemo Ruhnow’s Badminton Training angeht auf dem NEUESTEN Stand sein? Dann melden Sie sich hier an! Eine kurze Mail an diemoruhnow@web.de genügt. 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Artikelaktionen
 

Leadbox Portlet

Ebook Badminton

Booking

solibad

Badminton Reisen